Startseite > Neuigkeiten > Pastetenworkshop

Recherchiert, transkripiert, ausprobiert

28.01.14  

Zweiter Praxis-Workshop zur Umsetzung barocker Rezepte in die Gegenwart

Zur wissenschaftlichen Arbeit unserer historischen Rezeptforschungsgruppe braucht es alle fünf Sinne. Denn die barocke Geschmacksvielfalt eines Conrad Hagger oder eines Ursulinenkochbuches auf die trockene Theorie zu reduzieren genügt Gastrosophen nicht.


In einem Workshop am 28. Januar 2014 probierten sie Pasteten und Terrinen aus dem 18. Jahrhundert aus, und kamen der Philosophie der damaligen Küche wieder ein Stückchen näher.

Herzlichen Dank an die WIBERG GmbH! Sie stellte ihre Räumlichkeiten zur Verfügung und zwei Experten zur Seite.

Bilder vom Workshop
WIBERG GmbH

Lachspastete   Spinatpastete   Gastrosophie-Historikerinnen bei der Arbeit